AGEO Forum 2020 – Buchung online – PSI und hochwertige (Geo)daten

Zum unten angeführten Leitgedanken diskutieren

Mag. Martin Semberger – BMDW, Claudius Determann – WKO/UBIT, Georg Hittmair – Compass Gruppe GmbH, DI Wernher Hoffmann – BEV, Ing.in Brigitte Lutz – Stadt Wien, MD-OS/PIKT   

Anmeldung

Leitgedanke

Am 20. Juni 2019 ist die EU RL RICHTLINIE (EU) 2019/1024 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES über offene Daten und die Weiterverwendung von Informationen des öffentlichen Sektors (PSI) ist in Kraft getreten, siehe EUR-Lex.

Diese Richtlinie sieht nicht nur eine klare Positionierung in Richtung Open Data vor, sondern konkretisiert auch das „WAS“ – High Value Datasets (HVD) – und das „WIE“ – technische Schnittstellen in Form von APIs.

Bis Juli 2021 haben nun die Mitgliedstaaten Zeit, diese Richtlinie in nationales Recht umzusetzen. Der Abstimmprozess, welche aus österreichischer Sicht die High Value Datasets sind und als Konsequenz deren künftige Bereitstellung als Open Data mittels APIs, ist in Österreich, unter der Federführung des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) voll in Gang.

Was das konkret für die relevanten österr. Geodaten bedeutet, wo wir unsere Pflicht bereits jetzt erfüllen und wo wir andererseits noch nach Eindeutigkeit und Lösungen suchen, wollen wir beim Forum aufzeigen und mit Ihnen diskutieren.

Seien Sie dabei, informieren Sie sich über den aktuellen Stand der Umsetzung in Österreich und profitieren Sie von einem spannenden Programm, welches die Aspekte, sowohl aus Datenbereitstellersicht als auch aus Datennutzersicht umspannt.

Kommentare sind geschlossen.

Menü