AGIT2020 – connecting spatially

Räumliche Vernetzung als Schlüsseldisziplin

Geoinformatik ist als leistungsfähige Methodik auf Grundlage von georeferenzierten Technologien etabliert, und heute aus unterschiedlichsten Anwendungsdomänen nicht mehr wegzudenken. Wie kam es zu dieser dynamischen Entwicklung hin zu einer Schlüsseldisziplin der Digitalisierung aller Lebens- und Wirtschaftsbereiche? Koordinaten dienen als Schlüssel zur Verknüpfung jeglicher ortsbezogener Daten und Informationen. Durch deren Integration mittels ‚spatial joins‘ entstehen neue Informationen, zusätzliches Wissen steht als Entscheidungsgrundlage in Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft bereit.

Innovation | Vernetzung | Weiterbildung

Diese drei zentralen Ideen begleiten die AGIT seit nun mehr als 30 Jahren als jährlichen Treffpunkt in allen Bereichen der Geoinformation. Interdisziplinäre Diskussionen, zukunftsweisende Ideen und eine einzigartig freundliche Atmosphäre prägen den Austausch von Wissenschaft und Forschung, Wirtschaft und Anwendung.

Die Themenbreite, sowie die zahlreichen unterschiedlichen Beitragsformate sind seit jeher eine Besonderheit der AGIT, ebenso wie die Kombination aus wissenschaftlichem Symposium und anwenderorientierte EXPO: Ob eine Session mit Vorträgen und anschließender Q & A Runde, ein praxisorientierter Workshop, in dem man seine persönlichen Fertigkeiten weiter ausbaut oder die begleitenden Social Events – der Ideenaustausch zwischen den ca. 1.000 internationalen Besuchern findet in vielen verschiedenen Formaten statt.

Der für die AGIT charakteristische Mix aus Forschung, Entwicklung, Industrie und Anwendung spiegelt sich in der engen Zusammengehörigkeit von Symposium und EXPO wider. Die einzigartige Zusammensetzung und Ausgewogenheit, ergänzt durch kommunikationsfördernde Formate, bietet einen fachlichen Nährboden um Synergien herzustellen und Akteure zu vernetzen.

Raum für Vernetzung

Diese Verzahnung findet traditionell auch räumlich statt: Die direkte Nähe von Vortragsräumen und EXPO, die in den Foyers der EXPO veranstalteten Social Events sowie die Präsenz der Aussteller im inhaltlichen Programm bringen einen Mehrwert für Teilnehmer und Unternehmen.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Die Anmeldung als Aussteller zur EXPO ist bis 31. März 2020 geöffnet. Mehr Informationen finden Sie auf www.agit.at/agitexpo

Von Klimawandel bis Bürgerbeteiligung – die Themenschwerpunkte der AGIT2020

Die großen Fragen unserer Zeit beschäftigen uns natürlich auch auf der AGIT. Dieses Jahr setzen wir bewusst auf eine reduzierte Auswahl ein Themenschwerpunkten, die wir tiefergehend diskutieren werden. Einreichungen sind aber natürlich auch weiterhin zum gesamten GI-Themenspektrum möglich.

Themenschwerpunkt: Klimawandel

Der Klimawandel und seine aktuellen Auswirkungen und zukünftigen Folgen sind eine der wichtigsten gesellschaftlichen Herausforderung. Methoden, Werkzeuge und Daten der Geoinformatik und Erdbeobachtung leisten dabei in vielfältigster Anwendung einen wichtigen Beitrag. Ausgehend vom Problemverständnis und Analyse des Klimawandels, bis hin zur Kommunikation in breite Bevölkerungsschichten und vor allem bei der Entwicklung von konkreten Lösungsansätzen für eine nachhaltige und klimagerechte Gesellschaft. Mehr Informationen gibt es auf http://www.agit.at/klimawandel

Themenschwerpunkt: Indoor | GIS & BIM

In Karten sind wir längst nicht mehr „nur“ auf den Außenbereich beschränkt. Verschiedene Indoorkarten haben gezeigt, was durch die Integration von „Außenwelt“ und „Innenwelt“ möglich wäre. Allerdings fehlen oft die Daten oder Integrationsmöglichkeiten vorhandener Indoor-/Gebäudedaten. Hier könnte BIM – ein Paradigma aus der Architecture-Engineering-Construction (AEC)-Welt einen guten Dienst leisten, um die bisherigen Informationslücken zu füllen, aber auch andere Methoden kommen für die Erstellung von Indoorkarten in Betracht. Mehr Informationen gibt es auf http://www.agit.at/bim

Themenschwerpunkt: Personenmobilität im Wandel

Die Mobilität von Personen ist fundamental von räumlichen Gegebenheiten abhängig: physische Infrastruktur stellt die Grundlage dar, Standort, Distanz und Erreichbarkeit sind wesentliche Einflussgrößen und die qualitative Gestaltung des Straßenraums ist eng mit individuellem Mobilitätsverhalten verbunden. Der Umbau des Mobilitätssystems („Mobilitätswende“), die Dekarbonisierung des Transportsektors oder die Reorganisation des Straßenraums sind aktuelle Themen, die koordinierte, umfassende Lösungen verlangen. Neue Angebote wie Mobilität als Service, technische Innovationen im Mobilitätsbereich und Neuerungen im IT-Bereich, wie der Mobilfunkstandard 5G, basieren vielfach auf GIS Komponenten und Konzepten. Sie ermöglichen darüber hinaus neue Forschungsansätze und eröffnen Entwicklungsperspektiven für disruptive Mobilitätslösungen. Der Themenschwerpunkt Personenmobilität widmet sich ganz den räumlichen Facetten der Mobilitätsforschung. Mehr Informationen gibt es auf www.agit.at/mobilitaet

Themenschwerpunkt: Citizen Science

Die Möglichkeit Bürger an wissenschaftlichen Projekten mitarbeiten zu lassen, hat in den letzten Jahren steigendes Interesse erfahren. Das gilt speziell, für Frage- und Problemstellung zu deren Bearbeitung Bürger mittels Desktop und/ oder mobilen Anwendungen Daten – u.a. mit Raumbezug – beitragen. Dabei gilt, dass – obwohl (geo) citizen science (Bürgerwissenschaften) prinzipiell zahlreiche Vorteile bieten – das bestehende Potential nicht immer voll genutzt und bestehende Erwartung nicht immer voll erfüllt werden. Forscher, Entwickler und Anwender, die in dem Bereich (geo) citizen science/ Bürgerwissenschaften aktiv sind, werden eingeladen, ihre Erfahrungen zu tauschen und entsprechende Themen zu diskutieren. Mehr Informationen gibt es auf http://www.agit.at/citizenscience

Neugierig geworden?

Der Call for Papers für die AGIT2020 ist bis 1. Februar 2020 geöffnet. Details zu den Beitragskategorien, sowie den Link zur Einreichung finden Sie auf http://www.agit.at/call

Hier die wichtigesten Deadlines im Überblick:

01. Februar 2020Deadline zur Einreichung von Full & Short Papers
26. Februar 2020Deadline zur Einreichung von Workshops, Produktpräsentationen, Fachpräsentationen & Foren
31. März 2020Deadline zur Anmeldung als EXPO Aussteller
01. Mai 2020Deadline für Postereinreichungen
25. Mai 2020Ende des Frühbucherrabatts für Teilnehmeranmeldung

Kommentare sind geschlossen.

Menü