AGIT 30 – me | places | spaces

Letztlich steht der Mensch als Individuum im Mittelpunkt. Dies gilt auch in der Geoinformatik – zu jedem Zeitpunkt befinden wir … Weiterlesen

Open European gazetteer and associated location data survey

Dear EUROGI Member The Joint Research Centre of the European Commission (JRC) in collaboration with Eurogeographics is undertaking a ‘Open European … Weiterlesen

Open European gazetteer and associated location data survey

Dear EUROGI Member The Joint Research Centre of the European Commission (JRC) in collaboration with Eurogeographics is undertaking a ‘Open European … Weiterlesen

Hexagon Safety & Infrastructure unterstützt die Verkehrsbetriebe Zürich

GIS für Personennahverkehr optimiert Systemdaten, Betriebseffizienz und Berichtwesen Dietikon, Schweiz, 18.10.2017 – Die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) wählten eine GIS-Lösung für … Weiterlesen

Zentrales Einsatzleitsystem ELKOS sorgt für mehr Sicherheit

Zwei Weltmarktführer liefern innovative technische Lösung für das Bundesministerium für Inneres und das Land Niederösterreich Wien, 02. Oktober 2017 – … Weiterlesen

4. Juli 2017
von ageo
Kommentare deaktiviert für Happy Birthday GeoMagis!

Happy Birthday GeoMagis!

Foto: GeoMagis

Räume, Daten, Karten und Algorithmen: Kann daraus eine Leidenschaft werden? JA, wenn man ihre Anwendung im Auge hat – und ihre Anwender.

 

„Bunte Gemeindekarten“ haben mich bereits 1993 auf der AGIT in Salzburg fasziniert. Schnell war mir klar: In der Verarbeitung räumlicher Daten liegt enormes Potenzial für alle Bereiche der Wirtschaft,“ erzählt Dipl.-Ing. Martin Redl, Geschäftsführer von GeoMagis. Weiterlesen →

4. Juli 2017
von ageo
Kommentare deaktiviert für Aktualisierte ÖNORM A 2270:2017 veröffentlicht

Aktualisierte ÖNORM A 2270:2017 veröffentlicht

Mit 1. Mai 2017 wurde die technisch überarbeitete ÖNORM A 2270:2017 verabschiedet und ersetzt die Ausgabe ÖNORM A 2270:2010. Diese Norm liefert aktualisierte Umsetzungsregeln für das nationale österreichische Geo-Metadatenprofil “profil.AT” und beinhaltet die Kernmenge an geographischen Metadatenelementen für Österreich. Ursprünglich wurde diese Kernmenge aus einer domänenübergreifenden Bedarfserhebung der AGEO abgeleitet, abgeglichen mit Anforderungen der EU INSPIRE Richtlinie, dem Österreichischen Geodateninfrastrukturgesetz des Bundes (GeoDIG) und den Anforderungen der Dokumentation von Open Government Data (OGD). Weiterlesen →

4. Juli 2017
von ageo
Kommentare deaktiviert für Integrated Digital Earth Applications and Science Lab

Integrated Digital Earth Applications and Science Lab

Foto: IdeasLab

Salzburg positioniert sich als Wissen:Stadt. Geoinformatik hat einen internationalen „Hub” in Salzburg. Es ist nur naheliegend, universitäre Geoinformatik mit einer offenen Schnittstelle zugänglich zu machen, als spannende und bedeutsame Zukunftstechnologie zu kommunizieren, und forschendes Lernen für „alle” zu ermöglichen. Das iDEAS:lab ist ein Open Science Lab für Geoinformatik. Weiterlesen →

4. Juli 2017
von ageo
Kommentare deaktiviert für CITIES – Brennpunkte der Menschheit im Satellitenbild

CITIES – Brennpunkte der Menschheit im Satellitenbild

CITIES – Foto: eoVision GmbH

Mit dem Aufstieg der Zivilisationen ist seit Jahrtausenden auch der Aufstieg der Stadt als Modell des Zusammenlebens verbunden. Mehr als die Hälfte der Menschen lebt bereits in Städten, und mit dem Wachstum der Erdbevölkerung nimmt auch der Urbanisierungsgrad weiter zu.

Der im Herbst erschienene neue Satellitenbildband „CITIES – Brennpunkte der Menschheit“ des Salzburger Fernerkundungsunternehmens eoVision zeigt nun die faszinierende Vielfalt der Städte in ihren weltweit so unterschiedlichen Ausprägungen. Dabei überrascht die Auswahl spektakulärer Aufnahmen aktueller, hochauflösender Satelliten immer wieder mit unerwarteten Perspektiven: Weiterlesen →

26. Juni 2017
von AGIT
Kommentare deaktiviert für „Brennpunkt: Autonomes Fahren – Das Verkehrsmanagement der Zukunft“

„Brennpunkt: Autonomes Fahren – Das Verkehrsmanagement der Zukunft“

Inhalt

Vernetztes hochautomatisiertes und autonomes Fahren sind Trends, die schon bald unser Mobilitätsverhalten nachhaltig verändern werden. Doch welche Strategien werden hinter diesen Verhaltensänderungen stehen? Sind es jene spezifischen Strategien der Industrie beziehungsweise einzelner marktdominierender Player? Oder sind es die im öffentlichen Interesse entwickelten Konzepte öffentlicher Aufgabenträger, die sich durchsetzen werden? Wie werden derartige Strategien an den Verkehrsteilnehmer vermittelt? Und was tun, wenn jeder Verkehrsteilnehmer trotz allem nur seine eigene Strategie verfolgt?

Sowohl im motorisierten Individualverkehr als auch im öffentlichen Verkehr werden in Österreich und Deutschland Testfelder für hochautomatisiertes Fahren entwickelt. Es entstehen neue Services, technische Lösungen und neue Geschäftsmodelle. Eine der zentralen Fragen wird sein, wer in Zukunft die Verkehrsströme steuert und wie öffentliche Aufgabenträger dabei sicherstellen können, dass öffentliche Interessen auch ihre Berücksichtigung finden.

Das AGIT-Spezialforum wird dazu viel Raum für Dialoge bieten. Ein Mix aus Fachvorträgen, Praxisberichten und Diskussionen soll eine – mitunter auch kontroversielle – Auseinandersetzung mit diesem Zukunftsthema bieten.

Tagesprogramm als PDF.

Digibus @ AGIT – Autonomes Fahren hautnah erleben

Seit Mai finden in der Salzburger Gemeinde Koppl die ersten Testfahrten mit einem autonomen Minibus auf öffentlichen Straßen statt. Salzburg Research ist die erste Organisation in Österreich, die Testfahrten mit einem autonomen Fahrzeug auf öffentlichen Straßen auf Basis der AutomatFahrV durchführt.

Im Rahmen der AGIT können Sie am Freitag, den 7. Juli an einer Testfahrt teilnehmen.

Anmeldung & Informationen.

Veranstalter: Salzburg Research Forschungsgesellschaft, Jakob Haringer Straße 5/3, A-5020 Salzburg, www.salzburgresearch.at | www.digibus.at