WG: [ageo-news] FW: BMWFW-Einladung: Die Technische Universität Wien stellt die neue Form der Verarbeitung von Erdbeobachtungssatelliten-Daten für Klima und Umwelt in Österreich vor

 

 

 

Von: ageo-news@googlegroups.com [mailto:ageo-news@googlegroups.com]
Im Auftrag von Staufer-Steinnocher, Petra
Gesendet: Dienstag, 17. Februar 2015 15:38
An: ‘ageo-news@googlegroups.com’ (ageo-news@googlegroups.com)
Betreff: [ageo-news] FW: BMWFW-Einladung: Die Technische Universität Wien stellt die neue Form der Verarbeitung von Erdbeobachtungssatelliten-Daten für Klima und Umwelt in Österreich vor

 

Sehr geehrte AGEO-Mitglieder und Interessent/inn/en,

 

nach Rücksprache mit Frau MR Mag. Schmitzer darf ich Ihnen die u.a. Einladung weiterleiten. Bitte entschuldigen Sie allfällige Mehrfachzusendungen!

 

Beste Grüße,

Petra Staufer-Steinnocher

 

—–

Ass.-Prof. Dr. Petra Staufer-Steinnocher

Generalsekretärin

AGEO
Österreichischer Dachverband für Geographische Information

 

WU Wien

Institut für Wirtschaftsgeographie und Geoinformatik
Gebäude D4, Department Sozioökonomie, 3. Stock, Zi. 3.264

Welthandelsplatz 1, 1020 Wien, Austria

 

Email:
  •  Tel: + 43 1 313 36 4205  •  Fax: + 43 1 31336 904205

 

Besuchen Sie unsere Homepage
www.ageo.at

 

 

 

From: Schmitzer
Eva-Maria []

Sent: Dienstag, 17. Februar 2015 14:46
To: Schmitzer Eva-Maria
Subject: BMWFW-Einladung: Die Technische Universität Wien stellt die neue Form der Verarbeitung von Erdbeobachtungssatelliten-Daten für Klima und Umwelt in Österreich vor

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren!

 

Das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft lädt Sie im Rahmen der Reihe „Aus den Leistungsvereinbarungen“ sehr herzlich
zur Präsentation des 2014 gegründeten „Earth Observation Data Centre for Water Resources Monitoring”
ein.

 

Im April 2014 wurde Sentinel-1A gestartet, der erste Satellit des Europäischen Erdbeobachtungsprogrammes Copernicus.

 

Die Technische Universität Wien und die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik haben dieses Zentrum im Mai 2014 mit Unternehmenspartnern gegründet, um die Satellitendaten riesengroßen
Umfangs speichern und der Wissenschaft zugänglich machen zu können.

 

Diese Datenmengen lassen sich mit gewöhnlichen Computern nicht mehr sinnvoll bearbeiten, die ständige Neuverarbeitung der Daten ist nur mit großen Computerclustern möglich.

 

Daher wird das neue Datenzentrum an Österreichs größten Computer, den VSC (Vienna Scientific Cluster) angebunden.

 

In den nächsten Jahren kann so auf dem Arsenal-Gelände im Science-Center der TU Wien ein international bedeutendes Zentrum für Klimadaten-Speicherung und Berechnung entstehen.

 

Vertreter der Technischen Universität Wien werden erklären,
wie hier Big Data für die Klima- und Umweltforschung verarbeitet wird.

 

Zeit: 16. März, 17h; Ort: Freyung 3, 2. Stock

 

Die Einladung liegt bei. Wir bitten um Anmeldung unter:

 

Liebe Grüße, Eva-Maria Schmitzer

————————————

MR Mag. Eva-Maria Schmitzer
Sektion VI

Analyse nationaler und internationaler politischer Entwicklungen

Im Bereich Wissenschaft und Forschung


Beschreibung: Beschreibung: cid:image001.jpg@01CF322F.EE907510

Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft

Federal Ministry of Science, Research and Economy

1014 Wien, Minoritenplatz 5, Büro: Freyung
3, Stiege 2, 2.
Stock

Tel.: +43 (0)664 81 88 931
Fax: +43 (0)1 53120 99 7156
mailto: eva-maria.schmitzer@bmwfw.gv.at

www.bmwfw.gv.at

 



Sie erhalten diese Nachricht, weil Sie in Google Groups E-Mails von der Gruppe “AGEO-NEWS” abonniert haben.
Wenn Sie sich von dieser Gruppe abmelden und keine E-Mails mehr von dieser Gruppe erhalten möchten, senden Sie eine E-Mail an
ageo-news+unsubscribe@googlegroups.com.
Wenn Sie in dieser Gruppe einen Beitrag posten möchten, senden Sie eine E-Mail an
.
Gruppe besuchen: http://groups.google.com/group/ageo-news
Weitere Optionen finden Sie unter https://groups.google.com/d/optout.

Kommentare sind geschlossen.