GIS – Digitalisierung – COVID 19 – zum Nachdenken !

Wir haben in den letzten Monaten besonders die beiden Schlagwörter DIGITALISIERUNG und COVID 19 immer wieder gelesen und gehört, GIS bzw. Geodaten/Geoinformatik meist eher unbewusst wahrgenommen und als Basis vieler Informationen nicht einmal erkannt.

Bei vielen Analysen und Entscheidungen spielte der Raumbezug der Daten und somit Geoinformation eine tragende Rolle. Im konkreten Fall von COVID 19 hat es sich bewiesen, dass einheitliche, aktuelle und flächendeckend verfügbare Daten sowohl in der Verwaltung als auch der Wirtschaft, unabdingbar sind. Durch nicht einheitliche Zählweisen, Darstellungen und Datengrundlagen gab es immer wieder Unsicherheiten in der Berichterstattung.

Ich darf daher dies noch einmal als Anlass nehmen ein Thema aufzugreifen, das AGEO und auch viele andere Institutionen/Einrichtungen bereits vor COVID 19 aufgezeigt haben. Wie am hervorragenden und international einmaligen Beispiel der Basemap demonstriert wird, sollen alle Verwaltungsdaten allen Verwaltungsbehörden einheitlich und aktuell zur Verfügung stehen. Auch für die Wirtschaft gilt es hier einfache Zugangswege zu realisieren. Viele unterschiedliche Zugangsarten, Verrechnungsmodalitäten und Nutzungsrechte erzeugen „unproduktive“ Kosten. Mein Appell an die Politik lautet daher, im Namen vieler Proponenten im Bereich Geoinformatik: Lasst das große Schlagwort „Digitalisierung“ im Regierungsübereinkommen nicht nur stehen, sondern setzen wir gemeinsam die wichtigen nächsten Schritte, damit wir nicht nur in künftigen Krisenzeiten flächendeckend, aktuelle und einheitlich strukturierte Geodaten als festes Fundament für viele Entscheidungen und Vorhaben zur Verfügung haben, sondern auch bei der Umsetzung unserer täglichen Arbeit!

Eine Basis dafür hat AGEO mit dem Abschluss des Projektes „Intelligente Geometrien“ bereits geschaffen, wofür ich allen Beteiligten herzlich danken darf und alle Interessierten bitte, diese Basis zu nutzen (weitere Informationen siehe eigenen Bericht).

Besonders im letzen Jahr konnten wir auch das Projekt aGEOBox weit vorantreiben, wo ich mich auch bei allen Mitwirkenden recht herzlich bedanken möchte, Details auch hierzu in einem eigenen Bericht.

Kommentare sind geschlossen.

Menü